Österreich: Eine 40-jährige Erwitterin musste im Juli mit dem Rettungshubschrauber vom Berg geholt werden. Während einer Familienwanderung erlitt sie einen Kreislaufzusammenbruch. Der Rettungshubschrauber Christophorus musste zur Sattelalpe an der Gurtisspitze oberhalb von Gurtis in Österreich fliegen. Geschehen ist das während einer Familienwanderung. Das Ziel war die Gurtisspitze in der Nähe des Campingplatzes. 500 Höhenmeter durch Wälder, über Wiesen, Schotter und Felsen hoch zum Gipfel lagen vor den Wanderern. Je höher sie kamen, desto schmaler und steiler wurden die Pfade. Hoch oben auf dem Gipfel (1778 Meter) wurden sie mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Der Abstieg führte über Felsen, Wälder, mit Drahtseil gesicherte Felsabhänge und schmale Pfade zur Sattelalpe. Dort angekommen wurden die Wanderer mit Essen und Getränken versorgt. Während der Pause bemerkte der Alpwirt, dass es der Erwitterin nicht gut ging. Der Wirt, der Wanderführer und ein zufällig anwesender Arzt alarmierten darufhin die Bergrettung. Kurze Zeit später landete der Rettungshubschrauber an der Alpe und versorgte die 40-Jährige. Im Krankenhaus Bludenz wurde sie für zwei Stunden erstversorgt und anschließend entlassen. Nach dem Urlaub wurde die Erwitterin im heimischen Krankenhaus intensiv behandelt. Inzwischen geht es ihr wieder gut....

Weiterlesen

Lippstadt: Im November besuchte Katharina Beule, die Projektredakteurin von Zeitung macht Schule, unsere Klasse 8b der Edith-Stein-Realschule. Sie hielt einen Vortrag über den Beruf eines Journalisten.

Wir erfuhren, wie ein Arbeitstag in der Redaktion abläuft und wie spannend und interessant diese Tätigkeiten sind. Die Journalisten kommen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen. So findet man Wirtschaftswissenschaftler und auch Pädagogen in Zeitungsredaktionen. Natürlich haben viele eine klassische journalistische Ausbildung absolviert und an einer Hochschule studiert.

Der Arbeitstag der Journalisten beginnt um 9.30 Uhr, da das öffentliche Leben, über das berichtet wird, erst nach den Öffnungszeiten der Geschäfte und der Büros beginnt. Am Nachmittag treffen sich dann alle Redakteure zu einer Konferenz. Dort werden die Artikel besprochen, die man schreiben möchte. Bei der Themenauswahl sind die Redakteure relativ frei, allerdings muss es einen Ortsbezug...

Weiterlesen

Bad Waldliesborn: Schüler, Eltern, Lehrer und die freiwilligen Helfer haben im November gemeinsam einen Tag der offenen Tür an der Don-Bosco-Schule in Bad Waldliesborn gestaltet.

Der Trödel hat auch in diesem Jahr wieder viele Gäste angezogen. Bei einer eigenen Kirmes gab es Zuckerwatte und beim Glücksrad sowie Dosenwerfen konnten kleine Preise gewonnen werden. Eine weitere Attraktion war in diesem Jahr die neue Kletterwand. Den ganzen Tag über gab es ein Schnupperklettern an zwei Seilen. Die Kinder waren begeistert, hatten viel Spaß. Die Erwachsenen waren sehr angetan. Bei der großen Tombola wurden über 1000 Lose verkauft. Es gab viel zu gewinnen – von blinkenden Weihnachtsmützen bis hin zu einer Heißluftballonfahrt. Neben 500 Bratwürstchen, 400 Kilogramm Kartoffeln, der traditionellen Erbsensuppe und Kuchen wurden in diesem Jahr selbstgemachte Lahmacun verkauft. Die Gäste waren begeistert von der Atmosphäre, und viele wollen im nächsten Jahr wiederkommen.

...

Weiterlesen

Eringerfeld: Im November fand in der Realschule Eringerfeld der Tag der offenen Tür statt. Trotz regnerischen Wetters war die Laune in der Schule gut. Die Schüler der zehnten Klasse verkauften selbstgemachtes Essen, welches sie aus der türkischen und deutschen Kultur kannten. Zudem gab es auch Kaffee und Kuchen.

Unter anderem präsentierte ein Teil der zehnten Klasse einen Vortrag über die 17 UN-Ziele. Zur Hilfe stand ihnen eine Power Point Präsentation, die sie vorher im Unterricht eigenständig vorbereitet haben. Außerdem haben die Lehrer Beschäftigungsmöglichkeiten für kleinere Kinder ermöglicht, wie zum Beispiel eine kleine Leseecke mit Kinderbüchern, kleine Chemieversuche oder auch das Malen bei rhythmischer Musik, bei der mehrere Kinder um einen Tisch laufen und Schlangenlinien malen, während die Musik läuft.

Ferner organisierten die Schüler und Schülerinnen eine Versteigerung einer selbstgemachten Torte, die für 250 Euro verkauft wurde. Der...

Weiterlesen

Lippstadt:  Der FC Schalke 04 startete am 25. November im Derby gegen Borussia Dortmund sein Comeback in der zweiten Halbzeit. In der ersten Hälfte dominierte Dortmund mit 4:0, die Tore wurden in den ersten 30 Minuten von Aubameyang, dem Schalker Stambouli (Eigentor), Götze und Guerreiro geschossen. Die erste Halbzeit schien zunächst verloren für den FC Schalke 04, doch dann kam der Angriff der Schalker, und es geschah, was Schalke-Fans für unmöglich gehalten hatten: Der S04 schaffte mit dem 4:4 den Ausgleich. Die Tore schossen Burgstaller, Harit, Caligiuri und Naldo.

von Marcel Scholz, Klasse 8m, Drost-Rose-Realschule, Lippstadt

Weiterlesen

Lippstadt: Football – was ist das? Interception, Fumble, Safety… was bedeutet das wohl? Das habe ich mich vor einem Jahr auch gefragt, als ich im Fernsehen meinen ersten Superbowl, also das Endspiel des American Football, gesehen habe. Vorher haben mich nur die Halftime-Shows begeistert.

Aber ab dem 50. Superbowl im vergangenen Jahr wurde ich Fan dieser Sportart. An diesem Abend wurde ich auch ein Anhänger der Carolina Panthers, die an diesem Tag den Superbowl leider verloren. Begeisterung zeigte schon mein Onkel 1996, als die Spiele noch in Düsseldorf stattgefunden haben. Die Heimstätte des dort ansässigen Teams Rhein Fire war das damalige Rheinstadion. Mein Interesse wurde geweckt, da diese Sportart ein wirklich großartiger und außergewöhnlicher Teamsport ist. Es muss jeder Jedem vertrauen, ansonsten gibt es keine Chance, zu gewinnen.

Football wird in Deutschland momentan immer mehr bekannt. In 2013 wurden 196 aktive Vereine registriert. In unserer Nähe...

Weiterlesen

Geseke: Ob Bekleidung, Elektronik, Kosmetik oder Anderes – wir müssen es meistens kaufen. Doch kaufen wir es im Laden in der Stadt oder bestellen wir es im Internet? Jedes Jahr steigt die Anzahl an Käufern, die im Netz bestellen. Die Anzahl von Käufern in Läden vor Ort sinkt hingegen stetig. Besonders jetzt zur Weihnachtszeit locken die Onlinehändler mit hohen Rabatten. Dies könnte bald für das Aus von Geschäften vor Ort sorgen.

„Online-Shopping ist bequem und einfach. Du ersparst dir das Anstehen und Hinfahren und kannst stattdessen einfach per Mausklick bestellen“, so eine 21-jährige Passantin, die während einer Umfrage der Klasse 8a des Gymnasiums Antoninanum in der Geseker Fußgängerzone zu ihrer Art des Einkaufens befragt wurde. Zusätzlich gebe es im Netz auch mehr Auswahl, ergänzte sie.

Eine Umfrage zum Kaufverhalten der Schüler am Antonianum ergab, dass etwa 75 Prozent der Schüler gerne im Internet einkaufen. Von 69 Prozent der Befragten wird Kleidung...

Weiterlesen

Lippstadt: In der vierten Koalitionsrunde der schwarz-gelben Koalition sind CDU und FDP in Düsseldorf zu dem Ergebnis gekommen, dass sie G8 durch G9 in Nordrhein-Westfalen ersetzen wollen. Die Schülerreporter des Ostendorf-Gymnasiums interviewten darum die drei beteiligten Personengruppen – Lehrkräfte, Eltern und Schüler – und fragten sie nach ihrer Meinung: G8 oder G9?

Das sagen die Schüler: Die meisten Schüler sind der Meinung, dass G9 ihnen mehr Zeit zum Lernen verschafft. Aufgrund dessen nehmen sie gerne dieses zusätzliche Jahr in Kauf. Denn durch das 13. Schuljahr haben sie weniger Stress, mehr Zeit zum Lernen und zusätzlich mehr Freizeit.

Das sagen die Eltern: Die befragten Elternteile vertreten – wie auch die Schüler – die Meinung, dass G9 besser sei. Sie finden es vorteilhaft, dass ihr Kind ein Jahr länger in der Schule bleibt. Denn dann ist das Kind reifer und erwachsener und nimmt die Schule auch ernster, sodass der Abschluss voraussichtlich...

Weiterlesen

Geseke: Die Schüler der 8. und 9. Klasse der Sekundarschule Geseke werden im März nächsten Jahres nach Tarragona fliegen. Die Idee kam von den Spanischlehrerinnen Alexandra Eickler und Manuela Aslan. Der Schüleraustausch wurde Anfang des Schuljahres geplant und steht seit Oktober 2017 fest.

Die Spanischlehrerinnen schrieben die Schule in Spanien zunächst über E-Mail an und stellten so den Kontakt her. Sobald es feststand, wurde ein Elternabend organisiert und die Eltern wurden über den Austausch und die Ausflüge in Spanien informiert: Wenn die Schüler in Spanien angekommen sind, lernen diese erstmal ihre Gastfamilien kennen. Während der Woche werden sich die Schüler dann mit der Stadtgeschichte beschäftigen, einen Tagesausflug nach Barcelona unternehmen, sportlich betätigen und die Schule Colegio Lestonac Tarragona kennenlernen. Die Schüler mussten im Vorfeld Steckbriefe ausfüllen, die nach Spanien geschickt wurden, um zu prüfen, wer zu welchem spanischen Schüler...

Weiterlesen

Lippstadt: Mathe liegt nicht jedem – aber allem Zahlen-Frust zum Trotz: Rechnen und Knobeln kann auch Spaß machen. Das ist das Urteil der Klasse 7c der Schule im Grünen Winkel, die die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ besuchte.

In der Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ in der Rathausgalerie konnten wir alles selber ausprobieren, nachdem uns Frank Osinski vom Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt eine Einführung gegeben hat. Wir konnten an vielen Stationen experimentieren und zum Beispiel eine Seifenblase um uns herum hochziehen. Man war dann in der Seifenblase gefangen, bis sie platzte. Auch unsere Kombinationsgabe war gefragt – wir sollten verschiedene Körper nachbauen oder Muster nachlegen. Schwierig war auch das Finden einer roten Perle unter 9999 blauen.

Das hat uns so gut gefallen, dass wir gerne nochmal hingehen würden. Also: Hoffentlich bis nächstes Mal und vielen Dank an Herrn Osinski, denn wir müssen bei der 9-er Reihe nun nicht mehr...

Weiterlesen