"Tag für Afrika" war voller Erfolg

An der Aktion „Tag für Afrika” nahm das Ostendorf Gymnasium in Lippstadt am 14. Juli bereits zum fünften mal teil. An diesem Tag drückten die Schüler nicht wie gewohnt die Schulbank, sondern nutzten die Zeit, um in altersgerechten Bedingungen zu arbeiten. Das verdiente Geld wurde zusammengetragen und die Finale Summe betrug, laut der offiziellen Schul-Homepage, sagenhafte 7681 Euro. 

Der Erlös ging jeweils zur Hälfte an die Organisation „Aktion Tagwerk”, die verschiedene Bildungsprojekte in Afrika unterstützt und an das Schulpartnerprojekt „Na DEET”, das sich in Namibia für die Umweltbildung in Schulklassen einsetzt. 

Die Schüler des Ostendorfs sind laut einer Umfrage stolz darauf, dass sich ihre schule für Afrika engagiert. Sie profitieren auch davon und können schon früh in verschiedene Berufsfelder schnuppern. Auf die Frage:„Würdet ihr nochmal gerne am Tag für Afrika teilnehmen?” antworteten alle mit einem eindeutigen „Ja!”

von Lea Sophie Falter,

Klasse 8b,

Ostendorf Gymnasium,

Lippstadt