Welches Lesemittel nutzen die Jugendlichen?

Eine Umfrage hat ergeben, dass immer mehr Jugendliche heutzutage lieber auf technischen Geräten lesen als in gedruckten Büchern. Gründe dafür sind zum Beispiel, dass die e-Books praktischer und platzsparender sind, als die gedruckten Bücher, da sich dort viele Geschichten auf wenig Raum befinden. 

Dies sei bei Büchern oft das Problem. Zwar sind die technischen Geräte, auf denen die e-Books gespeichert sind vom Strom abhängig, dennoch sind sie transportabler und günstiger als traditionelle Bücher. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch sehr viele Jugendliche, die nicht auf Bücher verzichten wollen. Ihrer Meinung nach geben digitale Bücher einem nicht „das Gefühl in die Geschichte einzutauchen“. 

Laut vielen Jugendlichen ist es  angenehmer für die Augen und auch schöner in einem gedruckten Buch zu lesen als auf einem Bildschirm. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass zwar die Anzahl der digitalen Bücher zunimmt, es aber immer noch sehr viele Bücherfans gibt. 

von

Vaishnavi Jha,

Klasse 8b,

Ostendorf-Gymnasium,

Lippstadt