Realschule Eringerfeld veranstaltet Tag der offenen Tür

Eringerfeld: Im November fand in der Realschule Eringerfeld der Tag der offenen Tür statt. Trotz regnerischen Wetters war die Laune in der Schule gut. Die Schüler der zehnten Klasse verkauften selbstgemachtes Essen, welches sie aus der türkischen und deutschen Kultur kannten. Zudem gab es auch Kaffee und Kuchen.

Unter anderem präsentierte ein Teil der zehnten Klasse einen Vortrag über die 17 UN-Ziele. Zur Hilfe stand ihnen eine Power Point Präsentation, die sie vorher im Unterricht eigenständig vorbereitet haben. Außerdem haben die Lehrer Beschäftigungsmöglichkeiten für kleinere Kinder ermöglicht, wie zum Beispiel  eine kleine Leseecke mit Kinderbüchern, kleine Chemieversuche oder auch das Malen bei rhythmischer Musik, bei der mehrere Kinder um einen Tisch laufen und Schlangenlinien malen, während die Musik läuft.

Ferner organisierten die Schüler und Schülerinnen eine Versteigerung einer selbstgemachten Torte, die für 250 Euro verkauft wurde. Der stellvertretende Direktor der Realschule leitete eine Infoveranstaltung über die Schule, welche extra für Menschen aus arabischen Ländern gedacht war. Die Koordinatoren der Schule informierten neugierige Eltern der jetzigen Viertklässler über Angebote und Vorteile der Schule.

 von Barbara Kiwit und
Nermin Shamkhalova,
Klasse 10a,
Realschule Eringerfeld